Vom Abrissobjekt zum nordischen Traumhaus

Altbau energieeffizient sanieren

Mit viel Mut und Phantasie konnte eine junge Familie mit einer Komplettsanierung ihren Traum vom Eigenheim erfüllen.
Eigentlich wurde das alte Haus nur als „Grundstück mit aufbaufähigem Haus“ angeboten. Zumindest für den Vermittler war klar, dass sich das Gebäude von 1922 in einem so schlechten Zustand befindet, dass ein Käufer allenfalls die Grundmauern nutzen würde. Und auch Freunde von Frauke Hilpert und Christian Kollet konnten sich nur schwer vorstellen, dass man aus einer verwahrlosten Immobilie ein ansprechendes Wohnhaus gestalten kann. Zum Glück hatten Frauke und Christian sofort den kreativen Blick dafür, was man aus dem „Abrisshaus“ machen könnte, denn sonst wäre kein so individuelles Traumhaus entstanden.

Wir durften das Projekt vom skandinavischen Traumhaus tatkräftig unterstützen und bedanken uns an dieser Stelle auch für das Vertrauen der Bauherren. Die Liste der Veränderungsmaßnahmen war lang: Das Erdgeschoss bestand aus vielen kleinen Zimmern und es gab keinen Zugang zum Garten. Es mussten viele Wände entfernt werden, um einen großzügigen Wohn- und Essbereich mit offener Küche einzurichten. Von den großen Terrassenelementen führt jetzt eine Treppe zur Südseite des Grundstücks. Das alte Bad gehört nach dem Umbau zum Wohnzimmer, dafür erreicht man heute vom Flur aus ein modernes Gäste-Duschbad. Somit hat das Haus eine komplett neue Raumaufteilung erhalten.